Heinrich Ernst Kayser

From Violinwiki
Jump to: navigation, search

German violinist, composer and violin pedagogue, born 16 April, 1815 in Altona, Hamburg, died 17 January, 1888 in Hamburg. [1] [2]

Life

Imbox style.png

Published works for violin or containing violin

[3] [4] [5] [6] [7]

  • 36 Elementary and Progressive Studies, Op. 20 [Sheetmusic: 36 Elementary and Progressive Studies, Op. 20 (Kayser, Heinrich Ernst)(editions)]‏‎
  • Potpourri elegant. Tannhäuser de R. Wagner. Pour Piano et Violon, Op. 25, No. 24
  • 16 Etudes pour Violon av. second Violon (ad lib.), Op. 28
  • 16 études pour violon, Op. 30
  • Tägliche Studien (Etudes journalières) für Violinspieler, Op. 31.
  • Neueste Methode des Violinspiels, Op. 32
  • 4 Violin Sonatas for Violin and Piano, Op. 33
  • Vier leichte Sonatinen für Violine und Klavier. Quatre Sonatines très faciles. Four Easy Sonatinas, Op. 35.
  • Le Premier Maître du Violon. Der erste Lehrmeister im Violinspiel. The first instructor in violin playing. Uebungen für die allerersten Anfänger und Tägliche Uebungen für angehende Violinspieler, Book 1, Op. 37
  • 50 kurze Uebungen f. Violine. 2 Volumes, Op. 44.
  • Paganini-Studien. 24 Capricen für die Violine; als Vorbereitung zu den 24 Capricen von N. Paganini, Op. 53
  • Vier Kinder-Sonatinen, Op. 58
  • Perpetuum mobile für Violine mit Begleitung des Pianoforte, Op. 59
  • Drei sehr leichte Sonatinen für Violine und Klavier, Op. 61
  • Tägliche Studien für Violinspieler, Book 5, Op. 69.
  • Tägliche Studien für Violinspieler, Book 6, Op. 70.
  • Tägliche Studien für Violinspieler, Book 7, Op. 71.

Pupil of

People who studied with this teacher, pupils

References